Sehenswürdigkeiten der Türkei
 

Die Türkei ist Schmelztiegel der Kulturen, Religionen und Schatzkästlein der  Geschichte. Ein Reisender, der sich den landschaftlichen Schönheiten und den historischen Sehenswürdigkeiten der Türkei bewusst ist, hat die Qual der Wahl.
Das riesige Vermächtnis vergangener Zivilisationen beträgt 10 000 Jahre und entsprechend reichtumsvoll, und zahlreich  sind die Sehenswürdigkeiten der Türkei. Die Türkei ist seit Paläolithikum ein Zentrum der Völkerwanderungen und Ansiedlungen. Zu den frühesten stadtähnlichen Siedlungen zählt Catalhöyük (ca. 6500 v.Chr.). Später blühten und vergingen die Reiche der Hattis, Hethiter, Sümer, Assyrier, Urartäer, Phryger, Lykier, Lydier, Ionier, Perser, Mazedonier, Römer, Byzantiner, Araber, Seldschuken, Mogolen und Osmanen, um nur die wichtigsten zu benennen.

Stadt Antalya: Die Provinz- und Hafenstadt der türkischen Riviera, Zentrum der Badeferien 
in der Türkei (Side, Belek, Kemer, Aksu, Lara), wurde im 2. Jhr. v. Chr. von Attalos II, König
von Pergamon gegründet und wurde später von Griechen, Römern, Seldschuken und Osmanen
beherrscht.

 

 

       Wasserfall in Antalya-Türkei      Last Minute Golf in Belek-Türkei
Antalya Provinzmuseum: 1932 eröffneten Museum werden archäologische Funde von Side,
Aspendos und die sterblichen Überreste des hl. Nikolaus ausgestellt.

Yivli Minarett: Im Jahr 1230 hat der seldschukische Sultan Ala et Tin Kekubat dieses
Wahrzeichen von Antalya erbauen lassen.

Aspendos von Belkis: Diese antike Siedlung wurde im 5 Jhr. v. Chr. von argavischen Siedlern
gegründet. Zu bewundern sind: das Antik-Theater für 15’000 Zuschauer, die Aquädukte,
das Stadion, Agora, Nymphäums und Bäder.

Die Felsengrotte von Beldibi: Diese Grotte wurde als Niederlassungsort der älteren Steinzeit
benutzt. Die Innenwände sind mit Tierfiguren bemalt.

Festung von Alanya: In der Festung mit 33 m hohen Roten Turm befinden sich eine
Moschee, eine Kirche, ein Basar, ein Mausoleum und ein Bad.

Die Damlatas Grotte: Diese Grotte besteht seit 15’000 Jahren, ihre Luftwärme beträgt
22 °C, Höhe 15 m und nimmt 200 qm Platz, vor allem für Asthmatiker empfehlenswert.

Die Karain Höhle von Yagca: Dieser Ort ist bekannt als älteste Ansiedlung der Türkei
und ist heute ein Museum.

Lymira von Finike: Der antike Siedlungsort von Lykiern mit Grabmälern, Theater und Bädern.

Myra (Demre): Das antike Myra wurde von Lykiern gegründet. Hier befinden sich das
Grabmal des hl. Nikolaus, ein Theater und Bäder.

 

Ephesus in der Türkei      Trekking und Erlebnisreisen in der Türkei

Antiphellos: Kleine antike Hafenstadt von Lykiern. 7 km über dem Meer liegen
Festungsmauern, Zitadelle, Theater, Agora, Basilika und die Grabmäler.

Arykanda von Finike (Dorf Arif): Antike Siedlung von Lykiern und Römern mit Stadtmauern,
Tempel, Theater, Gymnasium, Stadion und Grabmälern.

Korydalla von Finike ( Dorf Kumluca): Diese Stätte wurde von Lykiern gegründet.
Hier befinden sich die römischen Aquadukte, Theater, Mauern.

Manavgat Wasserfälle: Sie sind bekannt für ihre Forellen.

Olympos (Dorf Cirali): Diese lykische Antik-Stadt wurde im 1. Jhr. v. Chr. als
Piratenunterkunft gegründet.

Perge: Diese antike Siedlung befindet sich 18 km östlich von Antalya. Sie wurde von
Hethiter gegründet und entwickelte sich unter der Herrschaft von Alexander der Grosse
im 3. Jhr. v. Chr. Sie war ein wichtiger Ort des Christentums. Der Apostel Paulus hielt
hier seine erste Predigt.

Selge: Dieses Bergstädtchen ist eine episidische Stadt. Stadion, Theater, Tempel,
Aquadukt und Therme sind noch teilweise erhalten.

Silyon: Sillium unterlag persischer, hellenistischer, römischer, byzantinischer und
seldschukischer Herrschaft und war von Alexander dem Grossen erobert.

Side: Side war zur römischen Zeit ein berüchtigter Sklavenmarkt. Pamphylisches
Theater und die byzantinischen Werke sind sehenswert. Das heutige Fischerdorf Side
ist für die Touristen in der Türkei ein sehr beliebter Badeor, Zentrum für Badeferien in
der Türkei.

Termessos (Tahtali): Es ist eine der besterhaltenen antiken Städte der Türkei.

In den Städten der türkischen Riviera; wie in Antakya, Burdur, Isparta,Mersin,
Kahramanmaras, befinden sich unzählige Sehenswürdigkeiten aus den Zeiten der
Antike, Römer, ersten Christen und Seldschuken.